Frohe Weihnachten!

Das Organisationsteam geht nun in die Weihnachtspause. Es wird zwar immer noch kein Schnee aus Regen, aber das Christkind klopft an und bringt uns Segen. Es erinnert uns daran, dass wir danach streben sollten Freude in die Welt zu tragen. Jeder an einer anderen Stelle und so gut er kann. Wir und ihr alle habt euren Anteil daran, dass es den Flüchtlingen in Wimbern gut gehen kann. Hierfür sagen wir herzlichen Dank. Ein Weihnachtsgruß geht auch an alle Ehrenamtlichen in der ZUE, an alle Mitarbeitenden bei den Maltesern, der Bezirksregierung und an den Securitydienst.

Nach Sylvester sind wir weder da! Mit neuen Ideen und neuer Kraft.

Frohe und gesegnete Weihnachten!

Christel, Renate, Michaela, Marion, Jonas, Hubert, Klaus und Martin

 

Gemeinsame Aktion für die Mütter und Kinder in der ZUE Wickede-Wimbern traf auf offene Ohren und Herzen

Die Initiatoren des gemeinsamen Spendenaufrufs, die Caritas Konferenz Wickede, die Caritas Konferenz Echthausen, die Diakonie in der ev. Kirchengemeinde Wickede und der Freundeskreis Menschen helfen Menschen Wickede, möchten auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender aussprechen. Der Erfolg dieser Aktion war unerwartet hoch. Zahlreiche Familien und Einzelpersonen boten telefonisch, nach Veröffentlichung in den Tages- und Wochenzeitungen der Region sowie auf Hellwegradio, sehr gut erhaltene und nicht mehr benötigte Kinderwagen und Buggys sowie Kindersitze an. Vieles davon wurde direkt in der Flüchtlingseinrichtung des Landes in Wimbern abgegeben. Der Freundeskreis organisierte zusätzlich einen Abholdienst und kam damit zahlreichen Spenderinnen und Spendern aus den Bereichen Lippetal, Bad Sassendorf, Soest, Werl und Möhnesee nach, die keine eigene Transportmöglichkeit nach Wimbern sahen.
So kamen bis jetzt 31 Kinderwagen, Buggys und Autokindersitze zusammen, die nun allesamt dafür sorgen, dass Mütter ihre Kinder bei dem nasskalten Wetter auch über längere Strecken gut behütet transportieren können.
Außerdem wurden über den Aufruf auch weitere zahlreiche Kleiderspenden und Spielzeug sowie hunderte Kuscheltiere gleich mit abgegeben.
Die beteiligten Ehrenamtlichenkreise bedanken sich bei der Gelegenheit auch ganz besonders bei den Vertretern der regionalen Medien , deren Mithilfe bei der Veröffentlichung im gesamten Kreisgebiet zu diesem guten Ergebnis mit beigetragen hat.

„Ja, ist denn heut schon Weihnachten!“

Für eine große Weihnachtsüberraschung sorgte jetzt der „Wildwald Vosswinkel“, indem er der ZUE drei Weihnachtsbäume spendete. Beabsichtigt war zunächst die Übernahme der Kosten aus Spendenmitteln durch den Freundeskreis. Doch jetzt machte es der Geschäftsführer, Lars Schmidt, im Gespräch mit dem Freundeskreis amtlich: Der Wildwald macht der ZUE mit den drei Weihnachtsbäumen ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes: „eine schöne Bescherung!“

Frisch geschlagene Tannen aus dem WILDWALD für das Weihnachtsfest in der ZUE (Foto:Schemm)